Was für eine Frage? Und doch sucht es ja jeder. Irgendwie. Irgendwo. Nur wo? Was braucht es, um Glück zu finden? Wie fühlt sich glücklich sein an? Was ist denn nun Glück? Geld? Schönheit? Berühmtheit? Medien sind voll von Bildern, die „glückliche Menschen“ zeigen. Vorwiegend Promis mit Fotos und Geschichten, wie sie ihr Glück gefunden haben. Öfter noch, wie sie es verloren oder sich in ihm getäuscht haben. Am Ende war es doch kein Glück. Oder vielleicht doch?

Glück oder was?

Für jeden ist Glück etwas anderes. Jeder fühlt glücklich sein anders. Gott sei Dank, sage ich! Ich zum Beispiel fühle mich glücklich, wenn mein Mann mir einfach so mal über meinen Kopf streichelt. Das macht er intuitiv. Ob im Supermarkt oder, wenn wir irgendwo auf der Straße unterwegs sind. Das ist für mich ein wahnsinning glückliches Gefühl. Auch, wenn ich zu einem sehr frühen Termin morgens aufbreche und er mir noch im Bad zuruft „Kaffeebar“. Dann weiß ich, dass er in der Küche für mich einen herrlich duftenden Latte Macchiato, für sich einen Cappuccino, dazu salzige Kekse und ein kleines Teelicht angerichtet hat. WOW! He makes my day! Das ist für mich ein Mega Glücksgefühl.

Egal, welches Wort du wählst …

Manchen Menschen sagt „Glück“ als Wort gar nichts. Vielleicht haben sie sogar negative Gefühle, wenn sie das Wort „Glück“ hören? Meine Oma, die natürlich aus einer ganz anderen Zeit kam, kommentierte meine Hochstimmung gern mit dem Satz: „Wenn´s dem Esel zu wohl ist, geht er auf´s Eis tanzen!“ Will heißen: bild´ dir bloß nichts ein. Komm´mal wieder runter. Sie hat´s bestimmt gut gemeint. Aber meine Assoziationen mit dem Begriff „glücklich fühlen“ waren seither: darf ich nicht! Passiert bestimmt was Schlechtes. Das hat sich bei mir lange eingeprägt. Ich bin sicher, jeder hat soche Erfahrungen. Die gute Nachricht ist: jeder kann neue Erfahrungen lernen und sich selbst neu prägen!

… auch, wenn es was Kleines ist …

Wo steht, dass Glück was Großes sein muss? Du allein bist die Instanz, die entscheidet: „So fühle ich mich glücklich“. Wenn du es noch nicht so sicher weisst, wie sich das Glück bei dir anfühlt, dann kannst du einfach mal an dir beobachten, wann gute Gefühle bei dir entstehen. Egal, wie klein. Sonst weisst du ja nicht, wonach du suchen sollst.

Ich bin ganz sicher, du findest sie – deine guten Gefühle. Dein Glück.

Viel Spaß dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.